Tolle Tipps für gesunde Smoothies

Smoothie ist nicht gleich Smoothie – auf die richtige Zubereitung kommt es an

Quelle: http://fitforfun-friends.de

Quelle: http://fitforfun-friends.de

Smoothies sind in aller Munde. Deshalb findet man sie gerade überall: im Supermarkt, an der Tankstelle oder im Café. Die bunten Drinks enthalten viele Vital- und Nährstoffe und sind deshalb ein besonders gesunder Snack – sofern sie richtig zubereitet werden.

Selbst gemixte Smoothies sind gesünder

Viele fertige Smoothies aus dem Kühlregal enthalten zusätzlichen Zucker, Konservierungs- und/oder Farbstoffe. Die selbst gemixte Variante dagegen ist frei von derlei Zusatzstoffen und verleiht nicht nur beim Sport den richtigen Kick!

Da alle Zutaten roh gemixt werden, enthalten grüne Smoothies ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme und Antioxidantien, außerdem Ballaststoffe, Proteine und Kohlenhydrate.

Mit der täglichen Portion Obst und Gemüse versorgt man sich optimal mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, aber auch sekundären Pflanzen- und Ballaststoffen! Um möglichst viele verschiedene Stoffe aufzunehmen, ist es wichtig, regelmäßig unterschiedliche Zutaten zu verwenden.

Die Basis-Zutaten für Smoothies: Wasser, Obst und Gemüse

Wasser, Obst und Gemüse bilden die Basis, dazu kommen je nach Geschmack weitere Zutaten wie Kräuter oder Nüsse. Wer als Sportler wert auf eiweißreiche Shakes legt, kann statt Wasser auch fettarme Milch oder Naturjoghurt verwenden und Haferschmelzflocken oder Vollkornflocken untermixen.

Quelle: http://fitforfun-friends.de

Quelle: http://fitforfun-friends.de

Wichtige Tipps für den perfekten Smoothie-Genuss

  1. Smoothies am besten immer frisch zubereiten und verzehren und nur zur Not im Kühlschrank aufbewahren. So gehen die wertvollen Vitamine und Nährstoffe nicht verloren.
  2. Ungespritzes Bio-Obst verwenden. Dann kann die Schale mit püriert werden. Dicht darunter verstecken sich nämlich die meisten Vitamine.
  3. Obst und Gemüse vor dem Verarbeiten unbedingt mit warmem Wasser gründlich waschen – unter warmem Wasser löst sich der Schmutz am besten.
  4. Finger weg von Fruchtsäften. Die haben in einem gesunden Smoothie nichts zu suchen. Ihr (Frucht-)Zucker-Anteil ist mit dem von Soft- und Energy-Drinks vergleichbar. Deshalb nur Wasser verwenden. Wer süße Smoothies bevorzugt, kann einfach reiferes Obst verwenden.
  5. Wasser immer als erstes in den Mixer geben. Durch die Flüssigkeit entsteht schnell ein Strudel, der Obst und Gemüse zu den Messern nach unten zieht. Aber vorsicht: Zu Beginn nicht zu viel Wasser verwenden. Lieber später nachfüllen, damit der Smoothie nicht zu flüssig wird.

Habt ihr leckere Rezepte für uns??? Smoothie oder auch für einen Dip?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*