[Rezension] Das Rätsel um die verschwundene Braut (eBook)

d7126d7046b1469d81348151fb731729.front_cover.KH2RNC6W72WX8

Titel: Das Rätsel um die verschwundene Braut

Autorin: Elizabeth J. Duncan

Seiten: 300 Seiten

Preis: 6,99€

ISBN: 978-3-940258-48-9

Du möchtest das Buch gerne kaufen:

Amazon

dryas Verlag

_________________________ Über die Autorin _________________________

Elizabeth J. Duncan ist die Gewinnerin des Malice Domestic Wettbewerbs für die beste klassische Krimi-Geschichte. Sie war außerdem für den Agatha and Arthur Ellis Preis nominiert. Sie lebt in Toronto.

  _________________________ Klappentext _________________________

 

Die Bewohner des idyllischen walisischen Städtchens Llanelen sind schockiert, als Meg Wynne Thompson an ihrem Hochzeitstag verschwindet und wenig später tot aufgefunden wird.

Die letzte Person, die Meg lebend gesehen hat, war Penny Brannigan. Penny, die Besitzerin eines Nagelstudios am Ort, ist entsetzt und schwört sich, den Mörder zu finden. Bald merkt sie jedoch, dass nicht wenige Leute – selbst zur Hochzeit eingeladene Gäste – Meg gerne tot gesehen hätten. Als eine Spur sie zum Bräutigam führt, entdeckt Penny ein Geheimnis, dessen Enthüllung die ganze Stadt erschüttern würde.

  _________________________Erster Satz _________________________

„Emma Teasdale war seit längerer Zeit krank …..“

_________________________ Aufbau & Handlung_________________________

Das Cover passt gut zum Thema des Buches, aber im Geschäft hätte mich das Buch nicht angesprochen, es fehlt noch etwas beim Cover, etwas Aufregendes, es sieht sehr trocken aus.

In dem Krimi geht es um die verschwundene Braut, aber Hauptsächlich dreht sich alles um die Nagelstudiobesitzerin Penny, die gerade ihre beste Freundin verloren hat. Penny hat Meg als letztes gesehen, da sie einen Termin bei ihr im Nagelstudio hatte. Im Nagelstudio geht es genauso wie im Frisör zu (Ich kenne mich da aus ;-)) , man erföhrt dort ziemlich viel.

Nachdem ich das erste Kapitel gelesen habe, war ich leicht verwirrt, denn es ging nicht mit Kapitel 2 weiter sondern mit Kapitel 10 (wie laut dem Inhaltsverzeichnis), ich habe schon überlegt ob es ein Druckfehler ist, aber nach einigen Recherchen  wusste ich das es gewollt ist.  Leider fand ich es irgendwann nicht mehr interessant, da der Fall gelöst war und die Kapitel die dann kamen handelten davon was zuvor passiert ist und man lernte zum Schluss erst einige Charaktere kennen.

Die Charaktere sind sehr gut gelungen, vor allem Penny, die Hauptprotagonistin finde ich super, denn sie hat beruflich mit mir etwas gemeinsam. 🙂 Sehr gut fand ich auch die anderen Sichtweisen der Personen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig geschrieben und lässt sich leicht und verständlich lesen, ich wollte meistens wissen wie es weiter geht, hätte ich Urlaub gehabt, wäre ich bestimmt schnell durch gewesen mit dem eBook.

_________________________ Fazit _________________________

Für mich war es das erste Mal das ich einen Kriminalroman gelesen habe, ganz überzeugt war ich nicht, aber auch nicht ganz abgeneigt, ich wollte zu Ende bringen was ich angefangen habe. Irritierend waren für mich die Kapitel und als ich am Ende lesen musste was zuvor passiert ist. Ein bißchen fehlte mir etwas im Buch.

Meine Bewertung für das Buch „Das Rätsel um die verschwundene Braut“


63

Ich möchte mich ganz herzlich beim Goldfinch Verlag bedanken
und bei BlogdeinBuch für die Bereitstellung des eBooks

Ein Kommentar

  • sehr tolle Rezi 🙂

    vielleicht magst du ja auch einmal bei mir vorbeischauen? Vor kurzem habe auch ich mein erstes Ebook veröffentlicht. Ich würde mich jedenfalls freuen! 🙂

    Liebst,
    Marie

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*