Gillette Venus & Olaz

Bei den Testladies konnte man sich für den neuen Gillette Venus & Olaz Rasierer bewerben um ihn zu testen. Und ich bin eine von 100 Tester, worüber ich mich sehr freue, aber nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen und euch den neuen 
Gilette Venus & Olaz Rasierer vorstellen. 

Die Verpackung finde ich total schön, so gelb wie Honig, es erinnert mich an Honig und dann noch das Glitzer, traumhaft. Es wird Zeit für die Sonne.
 
 Nun ist der Rasierer ausgepackt und es kam folgendes heraus:

  
Der Griff mit „Soft-Grip-Griff“ für sicheren Halt. Er liegt wirklich sehr gut in der Hand .
 

 Eine extra verpackte Klinge mit den besonderen Schaumkissen. Diese enthalten Olaz-Inhaltsstoffe, die helfen, die Feuchtigkeitsdepots der Haut zu bewahren. Zudem gibt es ein 5-Klingen-System, für eine sichere und gründliche Rasur. Ich finde der Rasierer sieht nicht nur nach Honig aus, er riecht auch ein wenig nach Honig & Milch.

 Eine Saugnapfhalterung ist auch dabei. Die finde ich ganz praktisch, nun hängt der Rasierer in der Dusche. 

Im Winter habe ich sehr mit trockene Haut an den Beinen zu tun, nun war ich gespannt auf den Rasierer. Das schöne an die Gelkissen ist das man kein Extra Schaum benötigt.
Nach dem duschen habe ich meine Beine nicht eingecremt, aber nach 2 std. musste ich es dann doch tun.
Da ich schon mal einen anderen Rasierer mit Gelkissen hatte, habe ich schlechte Erfahrung bei der Rasur gemacht, den ich habe mich an einigen Stellen immer geschnitten und das brannte dann nach einiger Zeit, aber mit diesen Rasierer ist es mir überhaupt nicht passiert.
Beim rasieren zeiht er ein paar Fäden, aber das finde ich jetzt nicht schlimm, immerhin ist es ein Cremekissen.
Einen Minuspunkt bekommt der Rasierer für mich im Preis:
Der Gillette Venus & Olaz Rasierer liegt bei ca. 13€ 
Aber die Klingen 3 Stück (der Nachkauf) kosten ca. 15€
Mein Fazit: 
Den Rasierer finde ich sehr praktisch, er liegt sehr gut in der Hand und gleitet über die Haut ohne Rasierschaum, von einigen wurde der große Klingenkopf bemängelt, den finde ich aber Okay, da ich schon 2 andere Gelkissen probiert habe, ich würde sagen das ist eine Gewöhnungsfrage. Ein riesen plus Punkt bekommt der Rasierer da ich mich nicht mehr schneide und das gute an Gilette ist man kann die Klingen immer variieren, da alle Klingen auf den Griff passen. Einmal werde ich mir die Klingen auf jedenfall nach kaufen.
Möchtet ihr auch diesen Rasierer testen dann schaut schnell bei der Facebook App vorbei, hier werden wöchentlich 100 Tester gesucht (insgesamt 300). 

Meine Bewertung für den Gillette Venus & Olaz Rasierer:
 

3 Kommentare

  • Dein Bericht über den Gillette Venus & Olaz gefällt mir wirklich total gut! Wollte mich noch bedanken, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast und jetzt zu meinen Lesern zählst! Habe mich dann gleich bei dir umgeschaut und mir gefällt es hier total gut! 🙂 Verfolge dich jetzt auch :-)Lg, Tine

  • ich finde das rasierergebnis toll, was nicht so mag ist der geruch vom pflegekissen und naja den preis für die klingen.gglg

  • Sieht auf dem ersten Blick schon etwas groß aus mit den Kissen. Aber wenn er dafür die pflegende Wirkung einhält, die versprochen wird, kann man damit gut Leben. Werde ihn auch einmal ausprobieren, da ich bei den Achselhaaren auch etwas empfindlich bin, was Rasierer angeht. Von daher! Danke für den Bericht!Viele Grüße Tom

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*