Käsekuchen mit Karamell-Pudding und Äpfeln

Kääsekuchen mit Karamell-Pudding und Äpfeln
 
Zutaten:
300 g Mehl
50 g Kakaopulver
1 TL Zimtpulver
250 g Puderzucker
100 g Butter
2 Packung(en) Bourbon-Vanillezucker
1 Packung(en) Geriebene Zitronenschale (z.B. Finesse)
5 mittlere Eier
750 g Magerquark
150 ml Schlagsahne (flüssig)
2 Packung(en) Karamell-Puddingpulver; zum Kochen
2 kleine Äpfel, rotschalig
2 TL Zitronensaft
100 ml Apfelsaft
Zubereitung:
Für den Teig Mehl, Kakao, Zimt, 100g Puderzucker, 150g Butter in Flöckchen und 1 Ei verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank legen.
Für die Füllung 100g Butter, 150g Puderzucker, beide Päckchen Bourbon-Vanillezucker und Finesse glatt verrühren. 4 Eier nacheinander unterrühren. Quark, Sahne und Puddingpulver unterrühren.
Nun ein Drittel vom Teig rund ausrollen. In eine am Boden mit Backpapier belegte Springform (26cm) legen. Zweites Drittel zu einer Rolle formen, als Rand in der Form 5cm hochziehen. Quarkfüllung auf dem Boden glattstreichen. Übrigen Teig in Stücke zupfen, auf die Quarkfüllung geben.
Kuchen im vorgeheiztem Backofen ca. 70 Minuten backen. (E-Herd: 175°C, Gas: Stufe 2, Umluft: 155°C). Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Äpfel in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Im Apfelsaft 1-2 Minuten dünsten, abtropfen und erkalten lassen. Kuchen mit Apfelspalten verzieren und Puderzucker bestäuben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*